HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Geheimtipp Liechtenstein

REGION/LAND: Fürstentum Lichtenstein
KOMMENTAR: Die Touristenmassen strömen im Winter nach Österreich und in die Schweiz. Für Genießer, die fern von überlaufenen Pisten ihre Spuren im Schnee ziehen möchten, gibt es einen Geheimtipp: In Malbun übt selbst Erbprinz Alois seine Schwünge.


Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing

Nicht ohne Grund anders

Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing
Foto: bfs / Liechtenstein Marketing

Dass der Sitznachbar im Sessellift adelig ist, kommt nicht oft vor. Wer aber mit der Sareis-Bahn auf 2000 Meter Höhe fährt, dem kann das passieren. „Wir sind alle große Fans des Skifahrens und sind dann auch immer wieder im Skiort von Liechtenstein, in Malbun, unterwegs“, erzählte Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein einst von seinen Hobbys.

 

Dass die fürstliche Familie gern in das Wintersportparadies kommt, ist wenig überraschend: 23 Kilometer Piste aller Schwierigkeitsgrade, 15 Kilometer Loipe, Skitouren, geführte Schneeschuh-Wanderungen und ein Eisplatz laden zu einer abwechslungsreichen Auszeit vom Alltag ein. Selbst außergewöhnliche Abenteuer macht das höchste Dorf Liechtensteins auf 1600 Metern über dem Meer möglich. So erlebt man wahre Höhenflüge auf einem 20 Meter in den Himmel ragenden Turm, den der Alpenverein bereitstellt. Der ist nämlich komplett aus Eis und darf bis zum Gipfel erklettert werden. Andernorts sind Jubelschreie beim Skijöring zu hören. Dabei wird ein oder zwei Hunden eine Zugleine angelegt, womit sich der Sportler auf Skating-Skis durch den Schnee ziehen lässt.

 

Bequemer geht es bei einer Trekking-Tour auf dem Schlitten, der von Huskies gezogen wird. Während sich hier die Großen austoben, können die Kleinen das im Kinderland, dem malbi-Park, tun, wo erste Versuche auf Skiern gestartet werden. Auch zum Rodeln stehen einige präparierte Pisten bereit. Die Kinder können sich dabei getrost auch einmal alleine vergnügen, da ganz Malbun komplett verkehrsberuhigt ist und die Hotels direkt an die Pisten grenzen. Bei so vielen Möglichkeiten fühlt man sich im weichen Schnee gleich selbst wie ein Fürst – egal, wer im Lift mitfährt.

 

Weitere Informationen
www.tourismus.li






Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |