HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Wandern durch den Nationalpark Eifel

REGION/LAND: Nationalpark Eifel, Nordhrein-Westfalen, Deutschland
KOMMENTAR: Malerisch, urwüchsig, wild und romantisch - so facettenreich präsentiert sich der erste Nationalpark in Nordrhein-Westfalen


Im Nationalpark Eifel findet man viel urwüchsige Natur. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadel
Im Nationalpark Eifel findet man viel urwüchsige Natur. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadelr

Wenn sich das Laub bunt färbt, präsentiert sich die Eifel dem Wanderer in ihrem schönsten Kleid. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Wenn sich das Laub bunt färbt, präsentiert sich die Eifel dem Wanderer in ihrem schönsten Kleid. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Schloss und Schlosskirche Schleiden sind nur zwei der zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Wanderrouten. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Kerstin Wielspütz
Schloss und Schlosskirche Schleiden sind nur zwei der zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Wanderrouten. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Kerstin Wielspütz
Auf insgesamt 300 Kilometern schlängelt sich der Premium-Wanderweg -Eifelsteig- von Aachen bis nach Trier. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Auf insgesamt 300 Kilometern schlängelt sich der Premium-Wanderweg -Eifelsteig- von Aachen bis nach Trier. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Vom -Modenhübel- auf dem Eifelsteig haben Wanderer eine ausgezeichnete Fernsicht. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Vom -Modenhübel- auf dem Eifelsteig haben Wanderer eine ausgezeichnete Fernsicht. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Dominik Ketz
Imposanter Anblick: Die Urfttalsperre im Herzen des Nationalparks Eifel. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadel
Imposanter Anblick: Die Urfttalsperre im Herzen des Nationalparks Eifel. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadel
Rund um den Urftsee hat sich eine besonders schützenswerte Landschaft entwickelt. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadel
Rund um den Urftsee hat sich eine besonders schützenswerte Landschaft entwickelt. Foto: djd/Touristik Schleidener Tal/Michael Usadel

Die abwechslungsreiche Landschaft erfreut das Auge und ist deshalb bei Wanderern besonders beliebt. Ausgedehnte Laubwälder wechseln sich mit Wiesen und Feldern ab, stille Flusstäler mit offenen Höhenrücken, und von den zahlreichen Aussichtspunkten bieten sich atemberaubende Fernsichten. Durch dieses Paradies führen naturbelassene Pfade und herrliche Wanderwege - zur Freude aller, die am liebsten auf Schusters Rappen unterwegs sind.

 

Unbeschwert unterwegs
In der Nordeifel laden beispielsweise die "Burgen"- und die "Rur-Olef-Route" in Kombination mit dem Eifelsteig zu Rundwandertouren ein. Die Touristik Schleidener Tal bietet passend dazu verschiedene Pauschalarrangements ab 165 Euro pro Person an. In drei, vier oder fünf Tagesetappen können die Wanderer im wahrsten Sinne des Wortes unbeschwert die Schönheiten links und rechts des Weges entdecken. Denn das Gepäck wird währenddessen vom Gastgeber zur Unterkunft des nächsten Tourenzieles transportiert. Alternativ ist auch ein fester Standort mit Transfer zu den einzelnen Etappenorten möglich.

 

Ein starkes Stück Eifel
Beginn und Ende der mehrtägigen Rundwandertouren ist der Kneipp-Kurort Gemünd. Hier sollte man sich Zeit für die Ausstellung im "Nationalpark-Tor" einplanen. Im Mittelpunkt der Schau stehen die Eichenwälder mit ihren vielfältigen Tier- und Pflanzenarten sowie die spannende Geschichte der Waldnutzung. Ein Teil der Ausstellung ist ein begehbarer Kohlenmeiler.

 

Unterwegs auf den Wander-Erlebnisschleifen gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen: das quirlige Städtchen Gemünd, Schloss und Schlosskirche in Schleiden, das mittelalterliche Kloster Steinfeld mit seiner berühmten Eifelbasilika sowie die Fachwerkörtchen Olef und Oberhausen oder den historischen Burgort Blankenheim. Hier entspringt im Kellergewölbe eines Fachwerkhauses die Ahr. Hoch oben thront die Grafenburg, die Stadttoranlagen und die liebenswert gepflegten Fachwerkhäuser prägen das Stadtbild.

 

Wandern in der EifelWanderer können mit unterschiedlichen Pauschalangeboten die Eifel entdecken.

 

Weitere Informationen:
www.donausteig.com
www.natuerlich-eifel.de






Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |