HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Wandern auf dem Neckarsteig - Natur mit Vielfalt im Odenwald

REGION/LAND: Neckartal, Odenwald, Baden-Württemberg, Deutschland
KOMMENTAR: Wandern auf dem Neckarsteig im Neckartal ist ein echter Insidertipp. Wer die 126 km von Heidelberg bis Bad Wimpfen läuft, erlebt Natur pur. Schritt für Schritt entkommt man der Hektik des Alltags und taucht ein in die wundervolle Natur- und Kulturlandschaft.


Blick vom Aussichtspunkt Teufelskanzel auf die Neckar-Staustufe bei Rockenau. ©TG Odenwald, Andreas Held
Blick vom Aussichtspunkt Teufelskanzel auf die Neckar-Staustufe bei Rockenau. ©TG Odenwald, Andreas Held

Der Neckarsteig - ein echter Insidertipp

Wilde Schluchten wechseln sich ab mit Höhenwegen, Burgen und beschaulichen Städtchen. ©Foto TG Odenwald
Wilde Schluchten wechseln sich ab mit Höhenwegen, Burgen und beschaulichen Städtchen. ©Foto TG Odenwald
Blick auf Hassmersheim mit Burg Hornberg im Hintergrund ©Foto: Eberhard Mann
Blick auf Hassmersheim mit Burg Hornberg im Hintergrund ©Foto: Eberhard Mann
Die Einstiegstellen der Etappen können bequem mit der Bahn erreicht werden ©Foto: TG Odenwald
Die Einstiegstellen der Etappen können bequem mit der Bahn erreicht werden ©Foto: TG Odenwald
Die Wege auf dem Neckstarsteig sind sehr gut ausgezeichnet ©Foto: TG Odenwald
Die Wege auf dem Neckstarsteig sind sehr gut ausgezeichnet ©Foto: TG Odenwald

Wandern ist Entschleunigung. Wer in diesem Flusstal wandert und sich auf seine Sehenswürdigkeiten einlässt, der wird feststellen, dass sich die innere Ruhe einstellt.

 

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Der Neckarsteig wurde nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbands als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Damit ist auf allen Streckenabschnitten ein erstklassiges Wandererlebnis garantiert und das Wegeleitsystem macht die Route „unverlaufbar“.
Den Neckarsteig kann man ganz nach seinen individuellen Vorlieben als abwechslungsreiche Mehrtages- oder Tagestour gestalten. Absoluter logistischer Vorteil des Neckarsteiges ist die Ausstattung mit zahlreichen S-Bahnhöfen sowie mit Fahrgastschiffen.  So kommt man bequem wieder zurück an den Ausgangspunkt der Wanderung.
Der Wanderweg verläuft überwiegend im baden-württembergischen Naturpark Neckartal-Odenwald. Im weiteren Verlauf streift der Steig aber auch die beiden hessischen Städte Neckarsteinach und Hirschhorn. Bei Haßmersheim verlässt der Weg die Naturpark-Kulisse und geht über in die ebenfalls sehenswerte Landschaft bei Bad Wimpfen. Eindrucksvoll ist beispielsweise die Margaretenschlucht bei Neckargerach die sich auf ca. 3 km Länge wildromantisch durch die Landschaft schlängelt.

 

Burgen und Schlösser säumen den Weg
Auf dem Neckarsteig erlebt man eine wundervolle Burgenromantik. Fast jeder Ort hat ein Schloss, eine Burg oder zumindest eine Ruine vorzuweisen.
Der Burgenbau geht auf die staufischen Könige zurück. Seit dem 13. Jahrhundert sicherten sie am unteren Neckar ihr Territorium. So wurden die Minneburg, Burg Zwingenberg, Stolzeneck, Burg Reichenstein und viele weitere Anlagen geschaffen. Befestigte Städte, allen voran Wimpfen, die Kaiserpfalz, entstanden. Die Ursprünge des Heidelberger Schlosses liegen ebenfalls in der Stauferzeit.
Die Burg Guttenberg bei Haßmersheim stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert und ist mit der Deutschen Greifenwarte und dem Burgmuseum heute ein Publikumsmagnet für Jung und Alt. So mancher hält vor Staunen den Atem an, wenn sich ein Adler in der Thermik des Neckartales mehre hundert Meter in die Höhe schraubt.
Die Burg Hirschhorn, die Burgen der Vierburgenstadt Neckarsteinach, Schloss Horneck in Gundelsheim und Burg Hornberg oberhalb von Neckarzimmern oder auch zur Bergfeste Dilsberg bei Neckargemünd reihen sich in die Vielzahl ein.

 

Wandern auf dem Neckarsteig
Für die Wanderung sollte auf geeignetes, festes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken geachtete werden. Auf jeden Fall sollte man sich aber genug Zeit für die Erkundung der vielen Sehenswürdigkeiten an der Strecke nehmen. Neben den vielen Burgen und Schlössern gibt es jede Menge Angebote, die die Wanderer zum Verweilen einladen. Zum Abschluss einer Wanderung kann man sich an den regionalen Spezialitäten stärken und beispielweise eine Odenwaldteller mit den traditionellen Grünkernküchle genießen.

 

Weitere Informationen
Neckarsteig-Büro
c/o Touristikgemeinschaft-Odenwald
Neckarelzer Str. 7
74821 Mosbach
Telefon: 06261/84-1386
Fax: 06261/84-4750
www.neckarsteig.de
info(at)neckarsteig.de
www.facebook.com/neckarsteig




Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |