HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Die Uckermark - ein Paradies für Wanderer und Wasserwanderer

REGION/LAND: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
KOMMENTAR: Wanderer entdecken die Stille, Radler ihre Liebe zu Wasserwegen, Landratten das Kanu und Kinder freundliche Esel.


Wenn der Tag so vielversprechend beginnt, zeigt sich die Uckermark von ihrer besten Seite. Foto: djd/Kappest/Uckermark
Wenn der Tag so vielversprechend beginnt, zeigt sich die Uckermark von ihrer besten Seite. Foto: djd/Kappest/Uckermark

Eine Rast am See ist eine Wonne für Wanderer. Foto: djd Kappest Uckermark
Eine Rast am See ist eine Wonne für Wanderer. Foto: djd Kappest Uckermark
Wer die Uckermark mit dem Kanu entdecken möchte, auf den warten viele stille Seen. Foto: djd Kappest Uckermark
Wer die Uckermark mit dem Kanu entdecken möchte, auf den warten viele stille Seen. Foto: djd Kappest Uckermark
Diese herrliche Landschaft lässt sich mit einem Planwagen genauso gut erkunden wie in Begleitung eines Esels. Foto: djd/Zumpe/Uckermark
Diese herrliche Landschaft lässt sich mit einem Planwagen genauso gut erkunden wie in Begleitung eines Esels. Foto: djd/Zumpe/Uckermark

Früh am morgen tief durchatmen. Einen Moment der Natur lauschen und sich darauf freuen, gleich nach dem Frühstück durch die Landschaft der Uckermark zu wandern. So lässt sich die Freiheit eines Ferientags wunderbar genießen. Ob auf oder am Wasser ist das ein Vergnügen, dem sich Wanderer, Bootskapitäne und Kanuten gern hingeben. Etwa auf der ersten Etappe des Märkischen Landwegs, die unter grünem Blätterdach an den idyllischen Feldberger Seen entlang führt. Jede Etappe des Landwegs ist auch für sich eine schöne Wanderstrecke mit besonderen Höhepunkten. Die zweite Etappe bringt die Wanderer in die traditionelle Flößerstadt Lychen, wo in den Sommermonaten jeden Nachmittag Floßtouren starten.

 

Mit dem Fahrrad aufs Wasser
In Lychen können übrigens auch Radler ihre Liebe zu Wasserwegen entdecken. Denn dort gibt es Hydrobikes zu mieten. Das sind recht schnelle und kippsichere Katamaran-Fahrräder, mit denen es umweltfreundlich über Lychens Seen geht. Besonders schön ist eine Tour über die östlichen Lychener Seen. Die Strecke führt über malerische Waldseen. Wer sich zwischen Land- und Wasserwegen nicht entscheiden mag, der kombiniert einfach beides: Fährt ein paar Tage mit dem Kanu, genießt das leise Plätschern des Wassers, angelt vielleicht den einen oder anderen Hecht für das Abendessen und tauscht dann die Paddel gegen festes Schuhwerk ein. Ein Tipp: Für Friedfische wie Karpfen, Plötze oder Schleie brauchen Angler in der Uckermark keinen Fischereischein. Eine Angelkarte für das jeweilige Gewässer und eine Fischereiabgabemarke reichen aus.

 

Tierische Unterstützung
Eine ungewohnte Erfahrung für Wanderer ist es, von einem Esel begleitet zu werden. Die freundlichen Tiere sorgen mit etwa 3,5 Stundenkilometern für ein gemächliches Tempo. Während die Esel nur das Gepäck oder kleine Kinder tragen, ziehen die gutmütigen Zugpferde vor den uckermärkischen Planwagen die ganze Familie - und mit dem Planwagen auch gleich die komplette Urlaubsunterkunft.

 

Ausgezeichnet: Der doppelte Boitzenburger
Bei diesem 2009 vom Wandermagazin zu Deutschlands schönstem Wanderweg in der Kategorie der Tagestouren gekürten Wanderweg handelt es sich genau genommen um zwei Wanderwege: Um den "Kleinen Boitzenburger" mit 10,5 Kilometern Länge und den "Großen Boitzenburger", der 19,5 Kilometer misst. Der Weg führt durch herrliche Wälder mit mächtigen Farnen, vorbei an blauen Seen, in denen Familien baden, hübschen Dörfern und verwunschenen Winkeln in der Natur. Startpunkt ist die Klosterruine Boitzenburg, wo die Klostermühle zur Einkehr einlädt.

 

Weitere Informationen
ww.tourismus-uckermark.de





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |