HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Zeitreisen – den Zauber vergangener Zeiten neu erleben

REGION/LAND:  Schweiz
KOMMENTAR: Zeitreisen in der Schweiz: In dem Reiseland mit seiner langen und traditionsreichen Hotelgeschichte gibt es viele Häuser, die noch heute den Zauber früherer Zeiten versprühen.


FOTO: myswizerland
FOTO: myswizerland

Daneben locken geschichtsträchtige Orte und viele historische Reiseerlebnisse. Das Hotel Albrici in Poschiavo zum Beispiel ist ein schmuckes Patrizierhaus, das durch sein bestens erhaltenes Interieur besticht. Auf dem Rorschacherberg in der Nähe von St. Gallen liegt das zum Hotel umgebaute Palais Schloss Wartegg. Viele Adlige genossen im Laufe der Geschichte die traumhafte Lage des Hauses, unter anderen Österreichs letzte Kaiserin Zita. Daneben locken das Grandhotel Giessbach, das Jugendstil-Hotel Paxmontana oder das Hotel Masson Zeitreisende.
Weitere Informationen und mehr Hoteltipps gibt es unter www.MySwitzerland.com/zeitreisen sowie über die kostenfreie Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30.

 

Das heutige Hotel Albrici auf dem Hauptplatz von Poschiavo Borgo in Graubünden bildet die Westfront der „Piazza comunale“. Das stattliche Patrizierhaus wurde in den Jahren 1680-1682 von Bernardo Massella erbaut. Es besticht durch sein bestens erhaltenes Interieur. Wer die Umgebung von Poschiavo erkundet, dem sei eine Wanderung zum Saoseo-See empfohlen. Der See gilt als einmalig in der gesamten Alpenkette. Je nach Wetter und Jahreszeit fasziniert er durch seine wechselnden Blautöne.

 

Das charmante Hotel Masson in Montreux-Veytaux liegt an erhöhter, aussichtsreicher Lage an der alten Simplonstrasse. Das heutige Gebäude entstand im Jahr 1829 auf einem ursprünglichen Weinbauernhaus. Hohe Zimmerdecken und altes Parkett zieren die Zimmer. Historisches Reiseerlebnis gibt es gleich mit dazu: Der Zug GoldenPass Classic mit seinen Belle-Epoque-Wagen – das Juwel der GoldenPass Line – verkehrt täglich zwischen Montreux und Zweisimmen.

 

Freistehend auf einer Hügelkuppe thront das mehrfach ausgezeichnete historische Jugendstil-Hotel Paxmontana in Flüeli-Ranft. Das 1896 durch den lokalen Hotelpionier Franz Hess Michel erbaute Kurhaus Nünalphorn erhielt 1966 den Hotelnamen Paxmontana. Seit 1994 wird das Haus etappenweise nach denkmalpflegerischen Kriterien erneuert: Unter anderem wurden die Holzteile der Fassade erneuert, im Speisesaal der originale Parkettboden wiederhergestellt, das Mobiliar restauriert und auf der Veranda der originale Terrazzoboden hervorgeholt. Die alte Pergola wurde wieder hergestellt und das alte Hotelmobiliar im Gartenrestaurant erneuert.

 

Das Schloss Wartegg (erbaut 1558) steht in idyllischer Lage auf dem Rorschacherberg oberhalb des südlichen Bodenseeufers. Viele Adlige genossen im Laufe der Geschichte die traumhafte Lage des Hauses, unter anderen Österreichs letzte Kaiserin Zita. Der Renaissance-Palais wurde 1676, 1860 und 1930 erweitert. 1994 erfolgte der Umbau zum Hotel. Die historische Substanz wurde soweit wie möglich erhalten.

 


Ein Ausflug zum historischen Bierlokal „Zum goldenen Leuen“ in der Altstadt von St.Gallen lohnt sich. Das barocke Eckhaus, ein zweiteiliger Fachwerkbau über gemauerter Sockelzone, liegt an der Nordseite der Schmiedgasse in der Altstadt. In historischem Ambiente kann dort hausgebrautes Bier mit „Chäschüechli“ (Käsekuchen) gekostet  werden.





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |