HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Das Linden-Museum Stuttgart - interkulturell, inspirierend, einzigartig.

REGION/LAND: Deutschland, Baden Württemberg, Stuttgart
KOMMENTAR: Das Linden-Museum Stuttgart ist eines der bedeutendsten vö lkerkundlichen Museen Europas und ein Muss für jeden Stuttgart-Besucher.


Buddha Sakyamuni (oder Tathagata Akshobhya), Zentraltibet, 15. Jh. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart
Buddha Sakyamuni (oder Tathagata Akshobhya), Zentraltibet, 15. Jh. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart

Bisonrobe des Mandan-Häuptlings Mató Tópe, Mandan, 1833. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart
Bisonrobe des Mandan-Häuptlings Mató Tópe, Mandan, 1833. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart
Blick in die rekonstruierte Bazarstraße, Taschkurgan, Afghanistan. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart
Blick in die rekonstruierte Bazarstraße, Taschkurgan, Afghanistan. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart

Die breit angelegten Sammlungen mit Spitzenobjekten von internationalem Rang ermö glichen tiefe bis in die Gegenwart reichende Einblicke in die Kunst- und Kulturgeschichte sowie die Alltagskultur außereuropäischer Völker.

 

Attraktive Sonderschauen ergänzen die sieben großen Dauerausstellungen zu Nord- und Sü damerika, Ozeanien, Afrika, Orient, Süd- und Ostasien. Zu den Attraktionen gehö ren ein tibetischer Altarraum, ein japanisches Teehaus, eine afghanische Bazarstraße, die Masken aus dem Kameruner Grasland, Funde aus der Mondpyramide der Moche-Kultur (Peru) oder die berü hmte handbemalte Bisonrobe des Indianerhäuptlings Mató Tópe.


Seinen Namen verdankt das Linden-Museum Karl Graf von Linden (1838-1910). Als Vorsitzender des Württembergischen Vereins fü r Handelsgeographie pflegte er Kontakte in die ganze Welt und bat um Objekte fü r seine völkerkundliche Sammlung. Er legte den Grundstock fü r die herausragende Sammlung des Museums und holte seinerzeit berü hmte Forscher wie Sven Hedin und Roald Amundsen nach Stuttgart.

 

Das Linden-Museum animiert seine Besucher zur Weltreise, vermittelt die Schö nheit und Faszination der menschlichen Kultur rund um den Globus, fö rdert die Neugier und Offenheit für das Fremde und das Verstehen anderer Lebensweisen.

 

Die lebendige Präsentation der Ausstellungsstü cke vor ihrem jeweiligen kulturellen Hintergrund erfolgt mit dem Anspruch, fremde Kulturen als gleichberechtigte Lebenskonzepte vorzustellen und somit einen neuen Blick auf die eigene Kultur zu gewinnen.


Das Linden-Museum versteht sich auch als Forum der Kulturen: Facettenreiche Begleitprogramme wie Workshops, Vorträge, Konzerte, Vorfü hrungen von Tanz bis Zeremonie, Filme, Thementage, Kinderveranstaltungen und natü rlich eine Vielzahl von Spezialfü hrungen ergänzen das Ausstellungsangebot.

 

Linden-Museum Stuttgart Staatliches Museum für Völkerkunde
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart / Germany

Tel. ++49-(0)711/2022-3
Info-Tel. ++49-(0)711/2022-456
Fax: ++49-(0)711/2022-590

E-Mail:
sekretariat@lindenmuseum.de
www.lindenmuseum.de

 

 





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |