HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Auf dem Rad die Bretagne, Normandie, Südwestengland – und die Kanalinsel Jersey entdecken

REGION/LAND: Bretagne, Normandie, Dorset, Devon, Cornwall
KOMMENTAR: Mit der Petit Tour de Manche ist nun der zweite Radweg des transnationalen Projekts Cycle West vollständig befahrbar. Er führt in einer Rundtour am Ärmelkanal entlang durch Frankreich und England, außerdem lädt er auch zum Radfahren auf der Kanalinsel Jersey ein. Mit Wasserfällen, Badebuchten, Burgruinen, Meeresmuseum, Käse und Cidre kommen hier all diejenigen auf ihre Kosten, die bei einem Fahrradurlaub die kulturellen, landschaftlichen und gastronomischen Highlights der Regionen entdecken möchten.


Übersicht Petit Tour de Manche

Mont Saint Michel Foto: S. Bourcier
Corbiere Lighthoues Foto: Stuart Abraham
Corfe Castele Dorset Foto: Tim Pestridge
Weymout Foto: Tim Pestridge

Mit der Petit Tour de Manche ist nun die zweite der drei Cycle West Routen vollständig befahrbar. Im Gegensatz zur Velodyssey, die bereits Ende Juni eröffnet wurde, ist die Petit Tour de Manche als Rundtour konzipiert und führt an zwei Stellen über den Ärmelkanal – und lädt damit auch zum Radfahren auf der Kanalinsel Jersey ein.

 

Die Petit Tour de Manche ist insgesamt 428 Kilometer lang und führt durch die Normandie, Bretagne und die englische Grafschaft Dorset. Sie kann an jedem beliebigen Punkt begonnen werden und nicht nur als ganze Rundtour, sondern auch entlang einzelner Abschnitte befahren werden.

 

An zwei Punkten können Fahrradfahrer mit den Fähren von Brittany Ferries und Condor Ferries über den Ärmelkanal fahren: Von Cherbourg nach Poole und von Saint-Malo über Jersey nach Weymouth. Da aktuell jedoch die Hafenmauern von Weymouth renoviert werden, wird stattdessen noch bis Sommer 2013 Poole angefahren.

 

Die Petit Tour de Manche ist übrigens eine kürzere Version der dritten Cycle West Route Tour de Manche, die ab Sommer 2013 in einer größeren Rundtour auf 700 Kilometern um den Ärmelkanal führen wird, teilweise auf denselben Wegen wie die Petit Tour de Manche.

Weitere Informationen

www.tourdemanche.com

 

Besonderheiten und Eignung
Die Petit Tour de Manche ist insgesamt 428 Kilometer lang, 80 Prozent der Strecke sind dabei verkehrsfrei. Als ganze Rundtour eignet sie sich für alle Hobby-Radfahrer, die eine sportliche Herausforderung suchen und im Urlaub gerne aktiv sein möchten.

 

Da die Petit Tour de Manche viele der touristischen Highlights der Bretagne, Normandie und Dorsets vereint, kommen hier auch all diejenigen auf ihre Kosten, bei denen neben dem Radfahren das Entdecken von Kultur, Natur und Gastronomie im Vordergrund steht.

 

Als einzige der Cycle West Routen bietet die Petit Tour de Manche zudem die Möglichkeit, die Kanalinsel Jersey mit dem Rad zu erkunden. Hier finden Besucher eine einzigartige Verschmelzung der englischen und französischen Kultur, was die Insel zu einem spannenden Zwischenstopp auf einer englisch-französischen Radreise macht.

 

Highlights der französischen Etappe
Die normannische Hafenstadt Cherbourg ist für das Museum Cité de la Mer bekannt. Es begeistert durch das tiefste Aquarium Europas und das größte öffentlich zugängliche Atom-U-Boot der Welt.

 

Der alte Hafen von Carentan ist als Schauplatz der härtesten Kämpfe bei der Landung der Alliierten im Zweiten Weltkrieg bekannt. Von dort aus lohnt sich auch ein thematisch passender Abstecher zu den D-Day-Stränden von Utah.

 

Der Mont Saint Michel zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist eine Top-Sehenswürdigkeit der Normandie. Besucher können die kleine Felseninsel mit der gleichnamigen Abtei zu Fuß erkunden.

 

Für Liebhaber der französischen Küche führt die Petit Tour de Manche durch einen regionalen Naturpark an vielen kleinen Dörfern vorbei. Deren Restaurants laden mit Käse, Cidre, Calvados und Meeresfrüchten zu einem kulinarischen Zwischenstopp ein.

 

Und wer die Ruhe der Natur und Erholung sucht, erfreut sich an Dünen, Heideland und sanft geschwungenen Hügellandschaften, außerdem an den spektakulären Schluchten und tosenden Wasserfällen, an denen die Radstrecke vorbeiführt.  Außerdem lockt der Strand von Portbail. Er ist mit einer Blauen Flagge für besondere Wasserqualität ausgezeichnet und verspricht ein erfrischendes Bad.

 

Jersey mit dem Fahrrad erkunden
Ein 160 Kilometer langes und gut ausgeschildertes Radwegenetz lädt Besucher dazu ein, die größte der vier Kanalinseln auf zwei Rädern zu erkunden. Zu entdecken gibt es dabei zum Beispiel die großartige Natur der Insel mit ihren Stränden, Buchten und felsigen Klippen sowie ihre bunte Blumenpracht des frühen Frühlings und langen Sommers – nicht umsonst trägt Jersey den Beinamen Die Blumeninsel.

 

Sehenswert sind auch die kulturellen Highlights der Insel: Etwa die mittelalterliche Festung Mont Orgueil Castle, die über dem Hafenstädtchen Gorey an der Ostküste der Insel thront. Außerdem der unterirdische Tunnelkomplex H08, den deutsche Truppen während des Zweiten Weltkriegs errichteten, sowie La Hougue Bie, eines der schönsten prähistorischen Ganggräber Europas aus einer Zeit von etwa 4.000 vor Christus.

 

Wer sich hingegen ein paar Tage Ruhe gönnen möchte, erfreut sich am meist sonnigen Wetter und den langen Sandstränden der Insel. Und weil der Golfstrom die Insel umströmt, lädt auch das warme Wasser zum Baden ein.

 

Highlights der englischen Etappe
Die englische Etappe der Petit Tour de Manche führt an der Küste Dorsets zwischen Weymouth und Poole entlang. Dieser Küstenabschnitt ist ein Teil der Jurassic Coast, Weltnaturerbe der UNESCO. Hier können Radfahrer 185 Millionen Jahre alte geologische Formationen bewundern, wie etwa Durdle Door, eine natürliche Felsbrücke aus Kalkstein. Außerdem die Burgruine Corfe Castle, die durch ihre über 1.000-jährige Geschichte und einen atemberaubenden Blick aufs Meer besticht.

 

Die Küstenstadt Weymouth mit ihrem langen Sandstrand und flachen Wasser ist als Ferienort bekannt, in dem bereits King George III. seinen Urlaub verbrachte. Im Stadtzentrum können Besucher ein viktorianisches Fort entdecken oder durch kleine Kunsthandwerksgeschäfte schlendern. Dazu lohnt der Chesil Beach, ein Strand aus 18 Milliarden Kieselsteinen aus Feuerstein.

 

Poole besitzt einen der größten Naturhäfen der Welt, von dem aus Radfahrer die Fähre nach Frankreich besteigen. Bereits vom Wasser aus zu bestaunen: Sandbanks, ein Gebiet gegenüber der Hafeneinfahrt, das so beliebt ist, dass dort die vierthöchsten Grundstückspreise der Welt erzielt werden. Und Brownsea Island in der Hafeneinfahrt von Poole, wo vor über 100 Jahren das erste Pfadfinderlager der Welt stattfand.

 

Über Cycle West
Cycle West – das sind drei neue und einzigartige Fahrrad-Strecken durch die Bretagne, Normandie und Südwestengland. Urlauber können sie ganz oder teilweise befahren und dabei in nur einem Urlaub die landschaftlichen, kulturellen und gastronomischen Highlights auf beiden Seiten des Ärmelkanals entdecken. Projektstart war 2010, im Sommer 2013 werden dann alle drei Strecken eröffnet sein.

 

Kontakt für interessierte Urlauber
www.cycle-west.com

 

 




Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |