HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Die schönste Kulisse für Frühlingsgefühle

REGION/LAND: Wachau, Niederösterreich, Österreich
KOMMENTAR: Im Frühling öffnen sich die Blütenknospen der ersten Wachauer Marillenbäume und verwandeln die malerische Landschaft an der Donau in ein zart-duftendes Blütenmeer.


Auf zur Wachauer Marillenblüte!

Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberge
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger

Die perfekte Kulisse für einen genussreichen Osterausflug oder einen romantischen Kurzurlaub. Die Wachauer Gastgeber haben ihre Genießerzimmer frühlingsfein herausgeputzt und locken mit attraktiven Angeboten. Der Countdown bis zur Vollblüte kann auf www.wachau.at mitverfolgt werden.

 


Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger
Foto© Donau NÖ Tourismus GmbH/Bramberger

Die bis vor kurzem wechselhafte Witterung macht den Countdown zur Marillenblüte heuer besonders spannend. Glaubt man den aktuellen Wetterprognosen, so werden sich die Blüten der ersten Wachauer Marillenbäume in der Osterwoche öffnen. Harald Aufreiter vom Weinhof Aufreiter bewirtschaftet einen beachtlichen Marillengarten in Angern bei Krems. Er geht davon aus, dass sich die ersten Blütenknospen der frühen Lagen schon in der Osterwoche entfalten werden. Franz Reisinger, Obmann des Vereins Wachauer Marille aus Spitz rechnet mit der Vollblüte im Raum Spitz zum Osterwochenende. Alle 220 Original Wachauer Marillenbauern hoffen jedenfalls auf ein warmes, trockenes Blühwetter. Dann können auch die Bienen und Hummeln, die jetzt schon recht aktiv sind, zu einer reichen Marillenernte im Juli beitragen.
i Verein „Original Wachauer Marille“, T 0664/797 4654, www.wachauermarille.at

 

Wandern im weiß-rosa Blütenmeer
Die Zeit der Marillenblüte ist besonders schön für gemächliche Wanderungen durch die frisch ergrünte Natur. Zwei Wanderwegen zum Thema Marille und die Marillenmeile in Rossatz-Arnsdorf bieten sich dafür bestens an.
Der im Vorjahr eröffnete Wachauer Marillen Erlebnisweg beginnt beim Weinhof Aufreiter in Krems-Anger und führt auf etwa 4,5 km zu 5 Erlebnisstationen, durch alte Marillengärten und eine malerische Landschaft. Geführte Wanderungen für Gruppen können unter T 02739/2205 oder per Mail an willkommen@weinhof.at angefragt werden. i www.marillenweg.at

 

in sieben Abschnitte ist der Panoramawanderweg Spitzer Graben unterteilt. Der Weg unter dem Motto „Vom Wein zur Marille“ beginnt am hinteren Burgberg in Spitz und endet in Mühldorf bei der Burg Oberranna. Die Route führt auf Güterwegen der Südseite des Spitzer Grabens zu verschiedenen Themenhütten, wo Interessantes zur lokalen Fauna und Flora vermittelt wird. Zum Thema „Marille“ erfährt man alles Wissenswerte in der Marillenhütte Elsarn. Besonders schöne alte Marillengärten kann man entlang des Spitzerbaches zwischen Elsarn und Mühldorf bewundern. www.marivino.at

 

Marillenblüten-Hotline + Urlaubs-Information:
Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH
A- 3620 Spitz, Schlossgasse 3
(T) +43(0)2713/30060-60, (F) +43(0)2713/30060-30
(E) urlaub@donau.com, (U)  www.wachau.at www.donau.com




KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |