HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Zur Schmiede der Schöpfung. Island - Reisen für Anspruchsvolle

REGION/LAND: Island
KOMMENTAR: Der kleine Inselstaat im Nordmeer ist ein Paradies für Naturliebhaber und Pferdefreunde. Auf den Reisenden warten einzigartige Naturwunder wie der Geysir Strokkur, Europas größte Wasserfälle und Gletscher, Vulkan, wilde, von Fjorden durchschnittene Küstenlandschaften und einsames Hochland.


Südküste bei Skogar, Foto: Olaf Krüger
Südküste bei Skogar, Foto: Olaf Krüger

Island zieht den Besucher sehr schnell in seinen Bann.

Wanderer kommen voll auf ihre Kosten. Wer einmal auf dem 55 Kilometer langen Laugavegur, dem „Weg der heißen Quellen“ unterwegs gewesen ist kann ein Lied davon singen.

 

Bei Stefanía und Andreas Resch vom Freiburger Island-Spezialisten Natur-Pur-Reisen ist die Begeisterung ungebrochen: „Obwohl wir uns bereits seit 1993 als Reiseveranstalter auf Island konzentrieren ist die Faszination weiter gewachsen. Ähnliches beobachten wir bei unseren Kunden: es gibt jede Menge Wiederholungstäter, die das Land immer wieder bereisen!“
Kein Wunder, denn jede Jahreszeit hat ihre ganz besonderen Vorzüge. Die scheinbar endlos langen Sommertage genießen die Isländer in vollen Zügen. Ihre Lebensfreude ist ansteckend. Wer glaubt, Island sei kalt und unwirtlich reibt sich schnell die Augen! Mittsommernächte mit stundenlangen Sonnenauf- und untergängen sind unvergesslich.

Reykajvik, Foto: Olaf Krüger
Reykajvik, Foto: Olaf Krüger
Seljalandsfoss, Foto: Olaf Krüger
Seljalandsfoss, Foto: Olaf Krüger
Pferdeabtrieb Holar, Foto: Olaf Krüger
Pferdeabtrieb Holar, Foto: Olaf Krüger
Eishöhle Kverkfjöll, Foto: Olaf Krüger
Eishöhle Kverkfjöll, Foto: Olaf Krüger
Jökulsarlon, Foto: Olaf Krüger
Jökulsarlon, Foto: Olaf Krüger
Hvanngil, Foto: Olaf Krüger
Hvanngil, Foto: Olaf Krüger
Hornstrandir, Foto: Olaf Krüger
Hornstrandir, Foto: Olaf Krüger
Islandpferde bei Holar, Foto: Olaf Krüger
Islandpferde bei Holar, Foto: Olaf Krüger

Im Herbst hält der 'Indian Summer' Einzug in Island und versetzt das Land in einen Farbrausch. In den Wintermonaten lässt sich in Island eines der großartigsten Naturphänomene überhaupt beobachten: die Aurora Borealis, das Nordlicht flackert über den Himmel. Nach einer kalten Winternacht gibt es nichts Schöneres als ein ausgedehntes Bad in einem der zahllosen, von heißen Quellen gespeisten Bäder. Das bekannteste, die Blaue Lagune, liegt mitten in einer bizarren Lavalandschaft. Dem Wasser dort wird Heilkraft zugesprochen: Schuppenflechte soll sich damit sehr gut behandeln lassen.

 

Wer eine Islandreise plant braucht einen zuverlässigen Partner. Stefanía Sigurðardóttir -Resch legt großen Wert auf individuelle Kundenbetreuung:
„Wir  berücksichtigen die unterschiedlichen Interessen bei der Reiseplanung. Ob Angler oder Amateurfotograf, Reiter oder Wanderer – jeder soll auf seine Kosten kommen. Urlaub von der Stange gibt es bei uns sicher nicht. Außerdem achten wir bei Gruppenreisen darauf, dass die Teilnehmerzahl überschaubar bleibt.“

 

Andreas Resch muss nicht lange überlegen, wenn er nach seinem bevorzugten Reiseziel in Island gefragt wird. Ihn zieht es immer wieder auf die Halbinsel Snæfellsnes, deren landschaftliche Vielfalt ihn fasziniert: „Alles was Island ausmacht findet sich hier auf engstem Raum.“ Seine Frau Stefanía fühlt sich eher dem Nordosten des Landes verbunden. Kein Wunder, wenn man weiß, dass die gebürtige Isländerin in Akureyri aufgewachsen ist!

 

Weitere Infos
www.natur-pur-reisen.de



Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |