HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Die Erkundung des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt

REGION/LAND: Rheinland-Pfalz, Eiffel, Mayen-Koblenz, Deutschland
KOMMENTAR: Der Geysir Andernach (vormals Namedyer Sprudel) ist mit 50 bis 60 Metern der
höchste Kaltwassergeysir weltweitund ein erlebnisreiches Ausflugsziel für die ganze Familie


60 Meter erreichen die Fontänen des höchsten  Kaltwassergeysirs der Welt. Foto: djd/Vulkanpark
60 Meter erreichen die Fontänen des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt. Foto: djd/Vulkanpark

Die Ausstellung im Geysir-Erlebniszentrum eignet sich zum Mitmachen und Verstehen. Foto: djd/Vulkanpark
Die Ausstellung im Geysir-Erlebniszentrum eignet sich zum Mitmachen und Verstehen. Foto: djd/Vulkanpark
In kurzer Fahrt geht es mit dem Schiff auf dem Rhein zum Geysir. Foto: djd/Vulkanpark
In kurzer Fahrt geht es mit dem Schiff auf dem Rhein zum Geysir. Foto: djd/Vulkanpark
Das Geysir-Erlebniszentrum eröffnet ganz neue Sichtweisen auf den Geysir Andernach. Foto: djd/Vulkanpark
Das Geysir-Erlebniszentrum eröffnet ganz neue Sichtweisen auf den Geysir Andernach. Foto: djd/Vulkanpark

Der Vulkanpark in der Osteifel bietet spannende und lehrreiche Erlebnisse

60 Meter schießt das Wasser der Fontäne in die Höhe. Rund um den Geysir ist die Luft feucht von der feinen Gischt. Die Natur zeigt sich hier von ihrer faszinierenden Seite - alle Augen sind gebannt in die Höhe gerichtet. Doch wer jetzt vermutet, dass sich dieses Schauspiel in Amerika oder Island abspielt, der irrt. Um einen Geysir zu erleben, muss man nicht weit reisen: Der Geysir befindet sich bei Andernach am Rhein und gehört zum Vulkanpark im Landkreis Mayen-Koblenz im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Geysir Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir der Welt - und per Schiff bequem von Andernach aus über den Rhein zu erreichen.

 

Tief hinab in die Erde
Bevor die Besucher an Bord des Schiffes gehen, können sie im Geysir-Erlebniszentrum jede Menge Wissen über die Welt der Geysire sammeln. In der modernen Ausstellung ist Anfassen und Mitmachen nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. Die interaktiven Exponate wurden entwickelt, um Wissenschaft zu einem erlebbaren Abenteuer zu machen, an das sich die Besucher noch lange erinnern. Auch an die Kleinen, die noch nicht lesen können, wurde gedacht: Neben den Texttafeln gibt es spezielle Hörspiele für Kinder. So wird der Besuch zu einem Erlebnis für Kinder und Erwachsene. Erst einmal geht es aber mit dem Fahrstuhl tief in die Erde, wo die Besucher vulkanische Kohlendioxidmoleküle entdecken. Mit diesen geht es dann auf eine spannende virtuelle Reise vom Erdinneren bis an die Erdoberfläche und schließlich zur Wasserfontäne. Dabei versteht man ganz leicht die Zusammenhänge von Vulkanen und Geysiren und wie ein Kaltwassergeysir funktioniert.

 

Eine Reise durch den Vulkanpark
Das alles macht Lust auf mehr Entdeckungen im Vulkanpark. Am besten startet man vom Vulkanpark Informationszentrum in Plaidt aus in die Welt des Eifelvulkanismus, um danach das Erlebnismuseum Lava-Dome mit den unterirdischen Lavakellern in Mendig zu besuchen. Das Römerbergwerk in Meurin öffnet schließlich den Blick dafür, wie stark das Leben der Menschen schon vor 2.000 Jahren vom Vulkanismus beeinflusst wurde.

 

Bereits um 1900 wurden im toten Rheinarm der Halbinsel Namedyer Werth aufsteigende Gasblasen beobachtet.

Über Jahrzehnte wurden hier bis 1957 Mineralwasser sowie Kohlensäure gewonnen.

1985 wurde das Gebiet des Namedyer Werth zum Naturschutzgebiet erklärt und fünf Jahre später durch die Stadt Andernach gekauft. 2001 erfolgte die Reaktivierung des Geysirs.

Seit 2006 darf der Geysir wieder "springen" und wurde 2008 als höchster Kaltwassergeysir ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen.

Im Mai 2009 wurde das Geysir-Erlebniszentrum eröffnet.

 

weitere Informationen
www.vulkanpark.com





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |