HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Den sonnigen Südosten Irlands entdecken

REGION/LAND: Tipperary, Irland
KOMMENTAR: Mächtige Burgen und sanfte Hügel, beschauliche Ortschaften und üppige Gärten


Der Rock of Cashel ist eines der Wahrzeichen Irlands.Foto: djd/(Irland
Der Rock of Cashel ist eines der Wahrzeichen Irlands.Foto: djd/(Irland

Faszinierende Ausblicke im Südosten Irlands.Foto: djd/(Irland
Faszinierende Ausblicke im Südosten Irlands.Foto: djd/(Irland

Majestätisch thront er über der fruchtbaren, leuchtend grünen Ebene der Grafschaft Tipperary: der Rock of Cashel, eines der Wahrzeichen Irlands. Sein gälischer Name Caiseal, "Steinburg", verrät schon viel über eines der ältesten Monumente aus keltischer Zeit. Seit dem vierten Jahrhundert diente die majestätische Festung als Sitz der Könige von Munster. St. Patrick machte sie im fünften Jahrhundert zum Bischofssitz.

 

Aber nicht nur die sehenswerte Ruine der Steinburg wird vom mystischen Hauch der Geschichte umweht. Der gesamte Südosten der grünen Insel trägt die Spuren einer faszinierenden und wechselvollen Geschichte. Und es ist spannend, auf diesen Spuren zu wandeln.

 

Die ersten Siedler, die hier sesshaft wurden, waren die Wikinger. Sie gründeten Dublin und Waterford, die älteste Stadt Irlands. Heute ist sie weltberühmt für ihr Kristall und besticht durch das maritime Flair einer Hafenstadt. Nicht ohne Grund nennen die Iren den Südosten ihrer Insel "The Sunny South East", denn hier ist das Klima mild und ausgeglichen und beschert den zahllosen malerischen Gärten eine üppige und farbenprächtige Vegetation.

 

Weitere Informationen
www.entdeckeirland.de/osten

 





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |