HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Vulkanpark: Faszinierende Entdeckungen für Jung und Alt

REGION/LAND: Mayen-Koblenz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
KOMMENTAR:
Eine gute Idee für Familien die auch bei schlechtem Wetter etwas unternehmen möchten: Die Vulkane der Eifel entdecken.

 


Foto: djd/Vulkanpark/Klaus-Peter Kappest

Der Vulkanpark zeigt anhand verschiedener Projekte den Vulkanismus der Eifel

Im Erlebniszentrum Terra Vulcania werden die Besucher zu Bergarbeitern. Foto: djd/Vulkanpark
Im Erlebniszentrum Terra Vulcania werden die Besucher zu Bergarbeitern. Foto: djd/Vulkanpark
Tiefe Einblicke in die Welt des Vulkanismus bieten die Lavakeller in Mendig. Foto: djd/Vulkanpark
Tiefe Einblicke in die Welt des Vulkanismus bieten die Lavakeller in Mendig. Foto: djd/Vulkanpark
In der Vulkanlandschaft der Osteifel wurden über lange Zeit wertvolle Rohstoffe abgebaut. Foto: djd/Vulkanpark
In der Vulkanlandschaft der Osteifel wurden über lange Zeit wertvolle Rohstoffe abgebaut. Foto: djd/Vulkanpark

Nahezu jede Familie mit Kindern kennt es: Wenn das Wetter im Urlaub oder am Wochenende nicht mitspielt, ist Ärger regelrecht vorprogrammiert. Denn wenn sich die Kleinen langweilen, wird schnell gequängelt oder mit den Geschwistern gestritten und schon hängt der Haussegen schief. Vermutlich sind gerade deswegen bei Familien mit Kindern Urlaubsregionen beliebt, die auch bei Regenwetter spannende Freizeitmöglichkeiten offerieren. Optimal ist es, wenn sie zudem auch noch für Jung und Alt gleichermaßen interessant sind.

 

Vulkanpark - faszinierende Entdeckungen für Groß und Klein
Der Vulkanpark in der Osteifel macht Lust auf spannende Entdeckungen und ist zudem auch noch überaus lehrreich. Hier gibt es tolle Möglichkeiten, graue Regentage angenehm zu nutzen, denn gerade die Indoor-Ausstellungen des Parks wissen die Kleinen in ihren Bann zu ziehen. Sie vermitteln spielerisch viel Wissenswertes über den Vulkanismus, die beeindruckenden Landschaftsformen sowie die 7.000-jährige Geschichte des Abbaus der Vulkangesteine.

 

Startpunkt: Vulkanpark Informationszentrum in Plaidt
Entdeckungstouren können am besten vom Infozentrum in Plaidt aus gestartet werden. Hier wird anhand von aufschlussreichen Filmen und anschaulichen Leuchtbildern die Entstehung der Eifellandschaft gezeigt. Eine Ausstellung, welche die "Archäologie" näher bringt, illustriert die Abbaugeschichte von Basalt und Tuff und ein beeindruckendes 3D-Bild der Abbaukammern ermöglicht tiefe Einblicke in die Steinbrüche.

 

Faszinierende Entdeckungen in der Vulkanwerkstatt
Der Lava-Dome in Mendig bietet ebenso tiefe Einblicke in die faszinierende Welt des Vulkanismus. Selbst bei größter Kälte geht es hier heiß her, wenn die atemberaubende Main-Show des Lava-Domes vorgeführt wird. Ein "echter" Vulkanausbruch demonstriert auf beeindruckende Weise die extremen Naturkräfte, die dabei walten. Nicht nur interessant, sondern auch lehrreich ist zudem ein Besuch in der abwechslungsreichen Vulkanwerkstatt, in welcher die Besucher experimentieren und nach Herzenslust den Vulkanismus erkunden können. Im Rundkino wird die Zeitreise fortgeführt und Zuschauer diesmals in die Zukunft entführt.

 

Eine Bierkühlung im Keller
Auf dem Weg in den Mendiger Lavakeller geht es mit 150 Stufen oder per Aufzug 30 Meter in die Tiefe, denn das Stollen- und Schachtsystem führt den Besucher tief unter die Erde. Wenn es in Mendig regnet, gelangt die Feuchtigkeit erst nach etwa sechs Wochen in die Lavakeller. Selbst dann tut der Regen der guten Laune allerdings keinen Abbruch, denn dann werden die Keller eben im Regenmantel besichtigt. Dort unten erfährt der Besucher dann alles über den einstigen Abbau des Gesteins des erkalteten Lavastroms und wie die Stollen zur späteren Kühlung von Bier genutzt wurden.

 

"Terra Vulcania" - ein beeindruckendes Erlebniszentrum
Die Stadt Mayen bietet in der "Terra Vulcania" noch mehr Informationen über die Abbaugeschichte. In der Museumshalle kann sich der Besucher wie ein Bergarbeiter fühlen, der in einem 7.000 Jahre alten Basaltsteinbruch die Arbeit sowie die Gefahren der Steinbrüche hautnah erlebt.

 

Weitere Informationen
www.vulkanpark.com

 





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |