HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Die Romantische Straße - Erlebnisroute mit kultureller Vielfalt

REGION/LAND: Unterfranken, Bayrisch Schwaben, Bayern Deutschland
KOMMENTAR: Die Romantische Straße ist die beliebteste Ferienstraße Deutschlands.


Schloss Neuschwanstein. ©Foto: Fotolia.

Der kleine und beschauliche Weinort Röttingen an der Tauber lohnt sich ein Besuch des Freilichttheaters mit den Frankenfestspielen. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Der kleine und beschauliche Weinort Röttingen an der Tauber lohnt sich ein Besuch des Freilichttheaters mit den Frankenfestspielen. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Rothenburg ob der Tauber, Rathaus mit Meistertrunk. Der Turm ist besteigbar. Die Stadt ist nicht nur bei japanischen Besuchern der Romantischen Straße äußerst beliebt. ©Foto: Hardy Mann
Rothenburg ob der Tauber, Rathaus mit Meistertrunk. Der Turm ist besteigbar. Die Stadt ist nicht nur bei japanischen Besuchern der Romantischen Straße äußerst beliebt. ©Foto: Hardy Mann
Feuchtwangen mit seinem weltbekannten Kreuzgang im Kloster.
Feuchtwangen mit seinem weltbekannten Kreuzgang im Kloster.
Historische Altstadt und geschichtsträchtige Straßen in der mittelalterliche Stadt Dinkelsbühl. ©Foto: Hardy Mann
Historische Altstadt und geschichtsträchtige Straßen in der mittelalterliche Stadt Dinkelsbühl. ©Foto: Hardy Mann
Blick auf Würzburg mit Festung Marienburg  im Hintergrund. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Blick auf Würzburg mit Festung Marienburg im Hintergrund. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Bei eine Schifffahrt auf dem Main mit Start in Würzburg erlebt man die Stadt und Region von einer ganz neuen Perspektive. ©Foto: Hardy Mann
Bei eine Schifffahrt auf dem Main mit Start in Würzburg erlebt man die Stadt und Region von einer ganz neuen Perspektive. ©Foto: Hardy Mann
Flusslandschaft wie aus dem Bilderbuch - Burg Harburg ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Flusslandschaft wie aus dem Bilderbuch - Burg Harburg ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Soziales Wohnen in der Augsburger Fuggerei. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Soziales Wohnen in der Augsburger Fuggerei. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Der Hergatsrieder See mit Kapelle bei Halblech. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Der Hergatsrieder See mit Kapelle bei Halblech. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Schloss Hohenschwangau. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Schloss Hohenschwangau. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Landschaft um Füssen mit den majestätischen Allgäuer Alpen. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Landschaft um Füssen mit den majestätischen Allgäuer Alpen. ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Routenverlauf Romantischen Straße ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Routenverlauf Romantischen Straße ©Foto: Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR

Von Hardy Mann

 

Frägt man Menschen im Ausland welche Reiseziele ihnen zu Deutschland spontan einfallen, bekommt man häufig die "Romantic Road" - die Romantische Straße genannt.

 

Zu Recht wird diese 413km lange Erlebnisroute zwischen Würzburg und Füssen im Allgäu mit allem in Verbindung gebracht was Deutschland und "old Europe" sehens- und erlebenswert macht. Prächtige Kirchen, atemberaubende Kulturlandschaften, Schlösser, Seen, Burgen und Städte reihen sich in einer kulturellen und künstlerischen Qualität und Anzahl aneinander wie man sie wohl schwerlich ein zweites Mal findet.
Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Möglichkeiten gesucht, Deutschland als Reiseziel und Urlaubsland wieder attraktiv zu machen. Als erste Besucher kamen in den 50iger Jahren hauptsächlich US-Amerikaner die Deutschland zuvor als Besatzungssoldaten kennengelernt hatten. Sie brachten Ihre Familien und Freunde mit und suchten nach Möglichkeiten möglichst viele beeindruckende Ziele in wenigen Tagen zu besuchen.

 

Start in Franken
Von Würzburg führt die Route entlang der Tauber durch historische Weinorte wie Tauberbischofsheim, Röttingen und Weikersheim mit seinem beindruckenden Schloss nach Rothenburg o.d.T. und seiner mittelalterlichen Altstadt. Vorbei an Schlössern wie Schillingsfürst erreicht man Feuchtwangen mit seinem ehemaligen Benediktinerkloster und dem sehenswerten Kreuzgang.
Im letzte Teil auf dem fränkischen Abschnitt der Romantischen Straße liegt das mittelalterliche Städtchen Dinkelsbühl im Landkreis Ansbach. Im Gegensatz zu den meisten planmäßig angelegten Stadtanlagen des 13. Jahrhunderts (z.B. beispielsweise Rothenburg o.d.T) gibt es im Jahrhunderte gewachsenen Dinkelsbühl keinen zentralen rechteckigen Marktplatz, sondern Marktstraßen die sich zum Teil trichterförmig erweitern.

 

Weiter in ´s Ries und nach Bayrisch Schwaben
Die Fürsten zu Oettingen-Wallerstein residieren noch heute in der beeindruckenden und - leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen - Schlossanlage im Ort Wallerstein nur wenige Minuten von Nördlingen.  Wir befinden uns im Herzen des Ries, einem beeindruckend riesigen in der Urzeit der Erde entstandenen kreisrunden Trichter von rd. 24 km Durchmesser. Wurde das Ries zunächst für eine vulkanische Struktur gehalten, konnte 1960 nachgewiesen werden, dass es Überreste eines etwa 14,6 Millionen Jahre alten Meteoriten- Einschlagkraters sind, der vor 14,6 Millionen Jahren  entstand. Das Ries zählt heute zu den am besten erhaltenen großen Impaktkratern der Erde. Im Rieskratermuseum in der Stadtmitte wird die beeindruckende Entstehung u.a. mit Videoanimationen gezeigt. Für Mittelalter-Fans hingegen ist die Altstadt und der Mauerring um Nördlingen eine besonders sehenswerte Attraktion.
Auf dem weiteren Weg zur Donau überragt die Burg Harburg mit dem gleichnamigen Städtchen die Wörnitzlandschaft. In Donauwörth vereinigen sich Donau und Wörnitz und es lohnt sich durch die alte Reichsstraße zu fahren, bevor es via Rain - der Blumenstadt - weiter nach Augsburg geht, dem heutigen Mittelpunkt des bayerischen Schwabens. Hier finden sich zahlreiche Baudenkmälern und Kunstschätzen.

 

Die Fuggerei, eine besonders soziale Wohnform
Auf die älteste Sozialsiedlung der Welt - Die Fuggerei - trifft man in Augsburg . Die schmucke Reihenhaussiedlung stiftete Jakob Fugger „der Reiche“ im Jahr 1521. Heute wohnen in den 140 Wohnungen der 67 Häuser 150 bedürftige katholische Augsburger Bürger für eine Jahres(kalt)miete von 0,88 Euro. Sie sprechen dafür täglich einmal ein Vaterunser, ein Glaubensbekenntnis und ein Ave Maria für den Stifter und die Stifterfamilie Fugger.

 

Der Pfaffenwinkel und das Märchenland der Könige
Über die hoch am Lechrain gelegene altbayerische Herzogstadt Friedberg mit der berühmten und besuchenswerten Wallfahrtskirche wird Landsberg mit seinem mittelalterlicher Stadtkern erreicht.
Von hier aus öffnet sich eine Region mit zahlreichen sehenswerten Kirchen in beeindruckender Landschaft des Voralpenlandes. Herausragend kultureller Schatz ist die "Kirche zum gegeißelten Heiland auf der Wies’ bei Steingaden, auch schlicht "Wieskirche" genannt. Die prächtig ausgestattete Wallfahrtskirche zählt zum UNESCO Welterbe. Weitere besuchenswerte Gemeinden auf dem Weg sind Hohenfurch, Schongau, Peiting, Rottenbuch, Wildsteig und Steingaden.

 

Krönender Abschluss der Fahrt - die zwei weltbekannten Königsschlösser.

Schloss Hohenschwangau aus dem 12.Jahrhundert lies Maximilian II. Joseph König von Bayern im Jahr 1837 umbauen. Als volksverbundener und heimatliebender Regent förderte er Kunst und Brauchtum und war ein unermüdlicher Unterstützer bayerischer Trachten, Bräuche, Volksmusik und Sitten. Er legte auf diese Weise den Grundstein für ein noch heute anhaltendes bayerisches Nationalgefühl.

 

Schloss Neuschwanstein ist das bekanntere der beiden bayerischen Königsschlösser an der Romantischen Strasse. Es wird jährlich von mehr als 1,3 Millionen Touristen besucht. 1886 wurde das Schloss unter König Ludwig II im Stile einer Ritterburg fertiggestellt nachdem immens hohe Baukosten verschlungen hatte. Neuschwanstein sollte Ludwig II ursprünglich als bewohnbare Theaterkulisse dienen. Es war als Freundschaftstempel dem Leben und Werk Richard Wagners gewidmet, der es jedoch nie betreten hat. Schloss Neuschwanstein gilt weltweit als Sinnbild für die Zeit der Romantik.

 

Umgeben von mehreren Seen und nur wenige Kilometer von Schloss Neuschwanstein endet die Romantische Straße im idyllisch gelegenen Städtchen Füssen Allgäu. Der Endpunkt markiert zugleich das Tor zum Alpenland dessen schneebedeckten Gipfel eine  atemberaubende Kulisse mit neuen Erlebnismöglichkeiten bilden.

 

Weitere Informationen
www.romantischestrasse.de





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |