HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Bodrum – Stadt des ewigen Blau

REGION/LAND: Bodrum, ägäische Küste, Türkei
KOMMENTAR:Bodrum verwöhnt seine Besucher mit anhaltendem Sonnenschein, antiken Sehenswürdigkeiten und erstklassigen Wassersportmöglichkeiten

 

WICHTIGER HINWEIS (Juli 2017): Aufgrund der aktuellen politschen Lage in der Türkei empfehlen wir dringend, vor Reiseantritt die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes zu berücksichtigen.


Bodrum. © Foto: Botschaft Republik Türkei
Bodrum. © Foto: Botschaft Republik Türkei

Wie im Märchen - Bodrum bei Nacht © Foto: Botschaft Republik Türkei
Wie im Märchen - Bodrum bei Nacht © Foto: Botschaft Republik Türkei
Disco Halikarnas © Foto: Botschaft Republik Türkei
Disco Halikarnas © Foto: Botschaft Republik Türkei
Neuauflagen von Weinamphoren - nach Originaldesign aus der Antike
Neuauflagen von Weinamphoren - nach Originaldesign aus der Antike

Auf den Überresten der antiken Stadt Halikarnassos, in der einst hellenische und anatolischeKulturen aufeinandertrafen, liegt heute das junge und moderne Urlaubsparadies Bodrum.Schon der Dichter Homer bezeichnete das damalige Halikarnassos schwärmend als„Paradies des ewigen Blau“. Heute zieht der malerische Ort am südwestlichen Zipfel dertürkischen Ägäis mit seinen charakteristischen weißen Häusern und ihrem lilaBougainvilleaschmuck jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

 

Die Küstenlandschaft Bodrums ist durch Inseln, Halbinseln, Buchten und Kaps gegliedert,was die Gegend besonders attraktiv für Wassersportler wie Segler und Taucher macht. Inder Bucht Bodrums dominiert das auf einer kleinen Halbinsel im Hafen der Stadt gelegeneKastell St. Peter, das im 15. Jahrhundert von Johannitern erbaut wurde und heute eines derinteressantesten und bestgeführten Museen der Türkei, das sogenannteUnterwassermuseum, beherbergt.

 

Den Stadtkern des heutigen Bodrums bildet das Viertel rund um den Hafen, wo sich eineVielzahl von basarähnlichen Geschäften, Bars und Restaurants befindet. Die autofreie „Bar-Straße“ Cumhurriyet Caddesi, die parallel zum Strand verläuft, bietet UrlaubernGelegenheit, sich zu amüsieren, in den zahlreichen Läden einzukaufen und natürlich zuhandeln.

 

Wer vor allem an Törns durch türkisblaues Wasser und an der üppigen, artenreichenVegetation der Küstenlandschaft interessiert ist, kann vor den Toren Bodrums eines derschönsten Segelreviere des Mittelmeers, den Gökova-Golf, erleben. VerträumteBadebuchten und kleine, unberührte Fischerdörfer laden auch zum Anlegen ein. Einmalig inder Ägäis und wohl auch im Mittelmeer ist außerdem das Tauchgebiet in und um Bodrum.

 

Das Ägäische Meer mit seinem warmen Wasser ist frei von Gezeiten und starkemWellengang. Die Küste überrascht mit einer Farbenvielfalt und einer Vielfalt anTauchplätzen, Riffen und Unterwasserhöhlen sowie versunkenen Mauern und Inseln. Bei einer Sicht von niemals unter 25 Metern eröffnet sich dem Taucher ein schierunerschöpflicher Reichtum an Unterwasserfauna.

 

Aber auch die Liebhaber antiker Sehenswürdigkeiten kommen in der Stadt mit der 5 000Jahre alten Geschichte voll auf ihre Kosten. Das Mausoleum, benannt nach KönigMausolos, der sich dort im Jahr 353 v. Chr. in einem monumentalen Grab bestatten lies,gehörte zu den sieben Weltwundern der Antike. Die Originale dieses Weltwunders sindheute im Britischen Museum in London zu bewundern. Ein weiteres Zeugnis derbedeutenden Vergangenheit dieser Stadt ist das Amphitheater. Hier vermuten Archäologenunter dem Schutt von 17 Jahrhunderten zahlreiche antike Funde. Das Myndos-Tor, das zuralten Stadtmauer von Halikarnassos gehört, wurde im Rahmen von Ausgrabungen bereits restauriert.

 

Weitere Informationen:
www.goturkey.com

 

 





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |