HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Erlebnis Darwin

REGION/LAND: Northern Territories, Darwin, Australien
KOMMENTAR: Darwin im Hohen Norden Australiens ist heute eine moderne und florierende Metropole.


Das Tor zum Top End

Bild1: Kakadu National Park & Arnhem Land, ©Tourismus Australia
Bild1: Kakadu National Park & Arnhem Land, ©Tourismus Australia
Bild2: Das Rote Zentrum, die MacDonnell Ranges,©Tourismus Australia
Bild2: Das Rote Zentrum, die MacDonnell Ranges,©Tourismus Australia

Für sich alleine ein Erlebnis, Cafes & Restaurants in Darwin, © Tourismus Australia
Für sich alleine ein Erlebnis, Cafes & Restaurants in Darwin, © Tourismus Australia

Darwin im Hohen Norden Australiens ist heute eine moderne und florierende Metropole. Doch die Stadt blickt auf eine Geschichte voller Triumphe und Rückschläge zurück. So ist es heute kaum zu glauben, dass der Zyklon Tracey Darwin am ersten Weihnachtstag 1974 praktisch in Schutt und Asche legte. Durch dieses schicksalhafte Ereignis vor 29 Jahren geprägt, entwickelte sich Darwin mit Energie und starkem Willen aus den kläglichen Trümmern zu einer heute lebhaften und kosmopolitischen Stadt. Die Hauptstadt des australischen Northern Territory fasziniert heute sowohl Besucher als auch Einheimische. Darwin pflegt einen entspannten Lebensstil, hat eine reiche kulturelle Vielfalt und wird dadurch zu einem einzigartigen und attraktiven Ziel. Im Herzen des so genannten Top End ist Darwin eine tropische Stadt mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 32 Grad Celsius. Während des Monsuns sind starke Regenfälle keine Seltenheit und die damit einhergehenden Gewitterstürme mit ihren beeindruckenden Blitzen sind mittlerweile zu einer eigenen Attraktion geworden – die natürlichen Feuerwerke von Darwin. Dennoch ist die Stadt während der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober am geschäftigsten.

 

Die Attraktionen Darwins sind besucherfreundlich sehr leicht untereinander erreichbar. Kaum einer weiß, dass Darwin über einen der beeindruckendsten Häfen Australiens verfügt, den Touristen auf verschiedene Weise kennenlernen können. So ist es in Darwin möglich, zwischen versunkenen Schiffen aus dem Zweiten Weltkrieg umherzutauchen, eine entspannte Bootsfahrt auf einem alten Perlen-Logger oder einen faszinierenden Rundflug über Darwin und Umgebung zu unternehmen – und dies sind nur einige Möglichkeiten. Darwin bietet alle Annehmlichkeiten einer modernen Metropole mit einer breiten Palette verschiedener Restaurants und Zerstreuungsmöglichkeiten. Die internationale Küche der Stadt reflektiert nicht nur die Nähe zu Asien, sondern auch Heimatverbundenheit mit authentisch australischen Spezialitäten wie Barramundi (ein delikater einheimischer Fisch), Känguru, Krokodil oder Kamel. Auch zum Einkaufen bietet Darwin ein breites Angebot, berühmt ist die nordaustralische Kapitale dabei insbesondere für ihre Märkte.
Der Mindil Beach Sunset Market ist während der Trockenzeit jeden Donnerstag- und Sonntagabend eine beliebte Adresse für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Hier bietet sich ein bunter Reigen von farbenprächtigem Obst und Gemüse über tropische Cocktails bis hin zu Kunst und Kunsthandwerklichem. Untermalt wird die fröhlich-ausgelassene Atmosphäre durch Musikgruppen und Straßentheater. Eine weitere Hauptattraktion Darwins ist der Crocodylus Park, der dem Besucher einen Ausblick auf die angrenzende Flora und Fauna gibt. Hier gibt es neben über 10.000 Krokodilen in der Größe vom frisch geschlüpften Winzling bis hin zum Prachtexemplar von mehr als fünf Metern Länge außerdem Affen, Emus und Meeresschildkröten zu sehen.

 

Darwin ist über seinen Flughafen jederzeit auf nationalen und internationalen Flügen erreichbar. Die Stadt selbst verfügt über ein hervorragendes Nahverkehrsnetz und die Attraktionen im Umland Darwins sind mittels täglichem Busservice oder mit dem Auto über ausgebaute Highways leicht erreichbar.
So ist Darwin ein hervorragender Ausgangspunkt für Abstecher in die unberührte Wildnis der Nationalparks Litchfield und Kakadu sowie der berühmten Katherine Gorge.

 

Litchfield National Park
Dieser Nationalpark liegt nur 130 km südwestlich von Darwin in der Heimat der Aborigines von Stamm der Wagait. Das Gebiet ist seit 1986 Nationalpark, hat eine Größe von 143.000 Hektar und verfügt über eine faszinierende und ursprüngliche Natur mit Wasserfällen, dichtem tropischen Regenwald, Termitenhügeln und bizarren Sandsteinformationen. Hier leben Wallabies (eine kleinwüchsige Känguru-Rasse), Bürstenschwanz-Opossums (Beutelratten) und der blauflügelige Kookaburra (ein Rieseneisvogel, der sogenannte Lachende Hans, der wegen seines charakteristischen Rufes so heißt).

 

Neben dieser einzigartigen Fauna gelten die vier Wasserfälle des Litchfield National Park als größte Attraktion. Sie fließen ganzjährig, da sie nicht vom Regen abhängig sind, sondern aus Quellen gespeist werden. Sowohl die Wangi Falls als auch die Florence Falls liegen mitten im Regenwald, die Tjaynera Falls in einem offenen Tal. Zu Füßen der Tolmer Falls können Besucher Kolonien seltener Geister-Fledermäuse (Ghost Bats) sowie orangefarbener Hufeisen-Fledermäuse (Orange Horseshoe Bats ) beobachten. Eine weitere Attraktion im Park ist der zwei Meter hohe, magnetische Termitenhügel – ein natürliches Phänomen in akkurater Nord-Süd-Ausrichtung, womit eine Überhitzung im Innern des Hügels verhindert wird. Ein Boardwalk führt Besucher ganzjährig in unmittelbare Nähe dieses spektakulären Anblicks. Ein weiteres Highlight eines Besuchs im Litchfield Nationalpark wartet in der so genannten Verlorenen Stadt (The Lost City): Wind und Wetter haben hier im Laufe der Jahrtausende bizarre Sandsteinsäulen und Felsformationen geformt, die man von Mai bis November mit dem Geländefahrzeug erreichen kann.

 

 
Kakadu National Park
Der Kakadu National Park liegt 250 Kilometer von Darwin entfernt und ist mit einer gigantischen Fläche von 20.000 Quadratkilometern der zweitgrößte Nationalpark der Welt. Der Park hat zwei Heritage Park Listings sowohl für Natur als auch Kultur erhalten. Das Gebiet ist seit mindestens 25.000 Jahren bewohnt. Die Australische Nationalparkverwaltung arbeitet bei der Festlegung der Richtlinien für den Park eng mit den Aborigines zusammen, die den Besuchern auch als Ranger und Guides ihr fundiertes Wissen über die Legenden und heiligen Orte des Parks weitergeben und vermitteln. Zum Kakadu National Park gehören ein ganzer Fluss samt Einzugsgebiet, ausgedehnte Waldgebiete, Sandsteinplateaus, Mangrovensümpfe sowie wattenmeerähnliche mudflats. Der Park ist Heimat einer unglaublichen Vielfalt von Flora und Fauna – dazu zählen 900 Pflanzenarten, 300 Vogelarten, 60 verschiedene einheimische Säugetiere und viele Reptilien, darunter auch das bekannte und gefürchtete Salzwasserkrokodil.

 

Die Wasserfälle im Kakadu National Park sind zwar immer ein herrlicher Anblick, aber nur im tropischen Sommer erwachen sie zum wahren Leben. An den Jim Jim Falls ist das Wasserbecken von Sandsteinkliffs umgeben, während das kristallklare Nass bei den Twin Falls (so genannt wegen der beiden Kaskaden) inmitten eines dichten Regenwaldes liegt. Das Erbe der Aborigines, die das Land seit Tausenden von Jahren bewohnen ist heute außerdem eine Hauptattraktion für die Besucher des Parks. Der Nourlangie Rock wurde von den australischen Ureinwohnern schon vor 20.000 Jahren während der Regenzeit als Unterschlupf genutzt und zeigt außergewöhnliche Beispiele der Höhlenmalereikunst der Aborigines. Weitere Beispiele von kulturhistorisch unschätzbar wertvollen Felszeichnungen können Besucher am Ubirr Rock bewundern und dabei außerdem einen traumhaften Blick auf das umgebende Feuchtgebiet genießen. Weitere unberührte Natur bieten die Yellow Waters Wetlands, die berühmtesten und spektakulärsten Feuchtmarschen, in denen eine Vielfalt an Pflanzen, Krokodilen und anderen Tieren ihren Lebensraum hat.

 

Katherine Region
Katherine ist eine moderne Stadt am berühmten Stuart Highway, etwa 300 km südlich von Darwin. Als wichtigster Schnittpunkt zwischen Norden, Süden und Westen ist der Katherine River von höchster Bedeutung für die Menschen der Region – der Fluss garantiert einen Überfluss an Nahrung und Wasser in diesem entlegenen Winkel Australiens.

 

Berühmt ist Katherine hauptsächlich für die spektakuläre Katherine Gorge im Nitmiluk National Park, ein System von insgesamt 13 Schluchten, das sich sintflutartige Monsunregenfälle im Laufe der Jahrmillionen durch den hellen Sandstein bahnten. Besucher können die Schlucht nach Belieben im komfortablen Flachboot oder etwas abenteuerlicher und hautnaher im Kanu erleben. Wanderer werden sich hier auch für die markierten Wanderwege von über 100 Kilometer Länge begeistern können, die zu versteckten Wasserfällen und Aussichtspunkten über die Schlucht führen. Mit Hubschrauber und Flugzeug werden außerdem Panoramaflüge mit herrlichen Ausblicken auf das Arnhem Land Plateau angeboten.

 

Die Küstenmetropole Darwin ist nicht nur für sich eine Reise wert, sondern auch ein exzellenter Ausgangspunkt zum Top End Australiens. Darwin und die vielseitigen Ausflugsmöglichkeiten zu den Naturschönheiten in der unberührten Wildnis des Hohen Nordens sollten bei keiner Reise nach Australien fehlen.

 

Informationen über Australien:   www.australia.com

Information über das Northern Territory:  www.australiasoutback.de





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |