HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Erlebnisse im Land der Morgenstille

REGION/LAND: Korea
KOMMENTAR: Korea belegt den südlichen Teil der koreanischen Halbinsel und ist von drei Seiten vom Meer umgeben, dem Ostmeer, der Koreastraße im Süden und dem Gelben Meer im Westen. Der Beginn der koreanischen Geschichte wird mit dem Jahr 2333 v. Chr. angegeben. Der Sage nach gründete in jenem Jahr Dangun, der legendäre Sohn des himmlischen Gottes mit einer Frau des Bärentotemstammes, das erste Königreich. .


geheimnisvolle Welt im Osten Asien

Der Name Korea leitet sich von „Goryeo“, einem mittelalterlichen Reich im heutigen Korea, ab. Die Landschaft besteht aus zum Teil bewaldeten Bergen im Osten und dicht bevölkerten Ebenen entlang der Küste im Süden und Westen. Etwa 70 % Südkoreas sind gebirgig, wobei die meisten Erhebungen relativ flach sind. Der höchste Berg ist der Hallasan mit 1.950 Metern auf der Insel Jejudo, die höchsten auf dem südkoreanischen Festland sind der Jirisan mit 1.915 Metern und der Seoraksan mit 1.708 Metern. Die Ostküste ist sehr steil. Ihr vorgelagert sind die Inseln Ulleungdo und Dokdo. Vor der Süd- und Westküste finden sich zahlreiche kleine Inseln, von denen jedoch nur ein Teil bewohnt ist.


Das zweitgrößte Wattenmeer der Erde, Saemangeum, liegt im Westen Koreas.  Insgesamt beträgt die Küstenlänge 2.413 Kilometer. Korea bietet Reisenden eine unvergleichliche Mischung aus Tradition und Moderne.

 

Eine Jahrtausende alte Kultur, die faszinierende Landschaft, günstige klimatische Bedingungen und eine sehr gute Infrastruktur machen Korea zu einer Top-Destination für Kultur- und Naturliebhaber. Neben Traumstränden verfügt Korea auch über optimale Voraussetzungen für Wintersportfans.

 

Die koreanische Insel Jeju-do südlich des Festlandes zählt mit ihrem subtropischen Klima und ihrer landschaftlichen Vielfalt zu den Spitzenattraktionen Ostasiens. Viele koreanische Brautpaare verbringen hier ihren Honeymoon. Traumhafte Badebuchten laden gleichermaßen zum Schwimmen ein wie die ursprüngliche Natur zum Wandern. Auch ein Abstecher zur kleinen Nachbarinsel Udo, die als einzige koreanische Insel über ein Korallenriff verfügt, lohnt sich.

 


Korea lockt vor allem mit seinem über 1700 Jahre alten buddhistischen Kulturerbe.
Jahrhunderte alte Tempel inmitten einer stillen Bergwelt laden den Besucher
zum Verweilen ein. In Korea gibt es sogar die Möglichkeit, an den Zeremonien
teilzunehmen. Ein Tempelaufenthalt von einem halben Tag bis hin zu
mehreren Tagen, ermöglicht es dem Besucher in eine andere Welt einzutau2
chen und gleichzeitig zu sich selbst zu finden. Zu den Riten gehört auch das
allmorgendliche frühe Aufstehen – eine Erfahrung, die man sich im Land der
Morgenstille nicht entgehen lassen sollte, ist sie doch nicht nur eine Wohltat
für Körper und Geist, sondern eine Erfahrung fürs Leben.

 


In etwas mehr als zehn Flugstunden erreicht man das Land im Osten Asiens.
Korea bietet vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten: Vom Super Deluxe Hotel
mit fünf Sternen über traditionelle Hanok Häuser bis hin zu Campingmöglichkeiten ist für jeden Geldbeutel und Geschmack alles vertreten. Es gibt sowohl Zimmer nach westlichem Standard (mit Bett) als auch traditionelle koreanische Zimmer (mit Fussbodenheizung und Futons). Auch Gourmets kommen auf Ihre Kosten: Die koreanische Küche ist sehr abwechslungsreich und verwendet viel frisches Gemüse und hunderte von Gewürzen. Kimchi – das wohl bekannteste Gericht Koreas, ist ein in Salzlake eingelegtes Gemüse, das scharf und säuerlich schmeckt und sehr gesund ist.

 


Weitere Informationen unter:
www.tour2korea.com






Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |