HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Bohol ist bekannt für die Chocolate Hills und das kleinste Halbäffchen der Welt

REGION/LAND: Asien, Südostasien, Philippinen
KOMMENTAR: Bohol ist zwar die zehntgrößte Insel der 7.107 philippinischen Inseln. Trotzdem hat man es hier keineswegs eilig. Bohol ist eine geheimnisvolle und idyllische Insel voller Naturschönheiten.


Bekannt ist Bohol insbesondere für seine wundersamen geologischen Formationen, die aufgrund ihrer Farbe und Gestalt Schokoladenhügel genannt werden. Die über 1.200 kegelförmigen Erhebungen sind weltweit einzigartig und erstrecken sich über ein weites Gebiet im Landesinneren.

 

Der Name Chocolate Hills rührt von der Färbung der zwischen 30 bis 50 Meter hohen Hügel. Sie sind mit Gras bedeckt, das sich in der Trockenzeit braun verfärbt, wodurch sie dann aus der Erde ragenden Schokoladenhügeln ähneln. Um die Entstehung ranken sich mystische Legenden der Einheimischen, die von einem Kampf zweier Riesen erzählen, die sich gegenseitig mit Sand und Steinen bewarfen und somit die Entstehung der Hügel erklären.


Eher beängstigend groß als gefährlich - der Walhai. Philippinisches Fremdenverkehrsamt.
Eher beängstigend groß als gefährlich - der Walhai. Philippinisches Fremdenverkehrsamt.
Um Bohol zu beobachten - Delfine. Philippinisches Fremdenverkehrsamt.
Um Bohol zu beobachten - Delfine. Philippinisches Fremdenverkehrsamt.
Orchideen. Philippinisches Fremdenverkehrsamt. Foto George Tapan
Orchideen. Philippinisches Fremdenverkehrsamt. Foto George Tapan
Dauis Church. Philippinisches Fremdenverkehrsamt Foto George Tapan
Dauis Church.Philippinisches Fremdenverkehrsamt Foto George Tapan

Eine romantischere Legende sieht die Hügel als getrocknete Tränen eines Giganten, der mit gebrochenem Herzen um seine Geliebte trauert. Die geologische Deutung sieht die Hügel, die eine perfekte Kegelform aufweisen, schlicht als Kalksteingebilde, die durch das Wechselspiel von Ablagerung und Erosion entstanden.

 

In den Dschungel bewachsenen Berghängen am Fuße der Chocolate Hills lebt der Philippinische Koboldmaki oder Tarsier. Der kleinste Halbaffe der Welt gilt ebenfalls als Wahrzeichen Bohols und ist nicht größer als eine Hand. Die winzigen Geschöpfe mit den großen Kulleraugen wirken beinahe wie Außerirdische. In den Wäldern von Corella kann das außergewöhnliche Tier in seiner natürlichen Umgebung beobachtet werden.

 

Auch unter Wasser hat Bohol eine Menge zu bieten. Wunderschöne Unterwasserlandschaften und Korallengärten zählen zu den beliebten Attraktionen. Zu den besten Tauchgebieten gehört etwa Panglao Island, eine kleine vorgelagerte Kalkinsel die ebenfalls mit Traumstränden aufwarten kann.

 

Allgemeine Informationen über die Philippinen als Reiseland finden Sie im Internet unter www.wowphilippines.de





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |