HOME  |  Erlebnis EUROPA  |  Erlebnis WELTWEIT  |  Die ERLEBNISWELT  |  SERVICES  |  

drucken | senden | gemerkte anzeigen | merken 

Wandern und Tattoos auf den Marquesas-Inseln

REGION/LAND: Südsee, Französisch Polynesien
KOMMENTAR: Die gebirgigen Marquesas-Inseln eignen sich hervorragend für Wanderfreunde. Dabei kann man Traditionelles wie z.B. kunstvolle "Tautaus" bei uns bekannt als Tattoos entdecken.


Tattookünstler bei der Arbeit Foto: Greg le Bacon,Tahiti Tourisme
Tattookünstler bei der Arbeit Foto: Greg le Bacon,Tahiti Tourisme

Körperkunstwerke Foto: David Kirkland,Tahiti Tourisme
Körperkunstwerke Foto: David Kirkland,Tahiti Tourisme

Einsame Täler, ehemalige Vulkankrater und eine üppige Pflanzenwelt sowie Canyons, Bergspitzen und Kämme geben einen einzigartigen Einblick in die Schönheiten der polynesischen Inselwelt. Die spektakulärste Tour führt ins Hakaui Tal auf Nuku Hiva: Das Tal verengt sich zu einem Canyon mit einem imposanten Wasserfall, der aus über 350 Metern in die Tiefe stürzt. In der Umgebung gibt es uralte archäologische Stätten und einen wunderschönen weißen Sandstrand.

 

Auf den Marquesas-Inseln können Urlauber zudem in die faszinierende und lebendige Kultur Französisch-Polynesiens eintauchen: Sie ist geprägt von mystischen Tänzen, rhythmischer Musik, traditionsreichen Tätowierungen und feinster Handwerkskunst.

 

Zahlreiche Feste und Ausstellungen ziehen Einheimische wie Gäste in ihren Bann und lassen alte Traditionen und Bräuche wieder auferstehen. Ob geometrische Muster oder Pflanzen- und Tiermotive – die fast ausschließlich schwarzen Tätowierungen gehören als fester Bestandteil zur kulturellen Identität der Maohi, der Ureinwohner von Tahiti und ihren Inseln. Sowohl Männer als auch Frauen tragen die prächtigen Kunstwerke, denen oft eine symbolische Bedeutung innewohnt, stolz als eine Art Körperschmuck. Früher  dienten sie zur Untermalung der eigenen Attraktivität und zur Einschüchterung von Feinden. Heutzutage tragen sowohl Männer als auch Frauen die prächtigen Kunstwerke stolz als Körperschmuck. Das Wort „Tattoo“ stammt übrigens vom tahitianischen Wort „tatau“, das zurückgeht auf einen Brauch, bei dem Zeichen dauerhaft in die Haut geritzt wurden.

 

Tahiti Tourisme
Hanauer Landstr. 117
60314 Frankfurt am Main - Germany
Tel.: 0049 69 4305 2194-21
Fax: 0049 69 4305 2194-11
Email: info@tahiti-tourisme.de





Neue Kataloge ErlebnisFinder 2016/17 kostenlos anfordern


 



KontaktInhaltsverzeichnisDruckansicht

Sitemap | Merkliste | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB's |